Aerodynamik des Automobils: Eine Brücke von der by Syed R. Ahmed, Bernward Bayer, Norbert Deußen, Hans-Joachim

By Syed R. Ahmed, Bernward Bayer, Norbert Deußen, Hans-Joachim Emmelmann, Helmut Flegl, Alfons Gilhaus, Hans Götz, Holger Großmann, Ralf Hoffmann, Wolf-Heinrich Hucho, Dietrich Hummel, Görgün A. Necati, Raimund Piatek, Michael Rauser, Dieter Schlenz, Wulf Se

Fahreigenschaften und Fahrleistungen eines Automobils werden massgeblich von der Aerodynamik geprägt, ebenso aber auch der Komfort seiner Insassen und die Funktion seiner mixture. Die fahrzeug-Aerodynamik ist vorwiegend empirischer Natur und interdisziplinär. Daran orientiert sich dieses Buch. Wo immer möglich, werden aus dem Erfahrungsschatz der Autoren allgemeingültige Aussagen über strömungsmechanische Phänomene abgeleitet und Auswirkungen beschrieben, die sich auf Personenfahrzeuge, Motorräder, recreation- oder Lastwagen ergeben. Damit hat sich das Buch zum Standardwerk entwickelt. Die vorliegende deutsche three. Auflage ist inhaltlich konsolidiert und beständig.

Show description

Read or Download Aerodynamik des Automobils: Eine Brücke von der Strömungsmechanik zur Fahrzeugtechnik PDF

Similar german_4 books

Das Einrichten von Automaten: Dritter Teil Die Mehrspindel-Automaten, Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Explosivverdichtung pulvriger Substanzen: Grundlagen, Verfahren, Ergebnisse

Explosivstoffe werden vielfach - und voreilig - nur mit militiirischen Anwendungen in Zusammenhang gebracht, obwohl sie durchaus zu friedlichen Zwecken eingesetzt werden, wie z. B. im Tunnel- oder Bergbau. In den vergangenen Jahrzehnten haben sich zusatzliche technische Anwendungen ergeben. Einen besonders starken Kontrast zu der durch Alfred Nobel zum groBen Thema gewordenen Steinbruchtechnik - additionally einem Trennverfahren - stellt die Anwendung in der Fiigetechnik, das Explosiv schweiBen, dar.

Versicherungsmathematik: Teil 2 Theoretische Grundlagen, Risikotheorie, Sachversicherung

InhaltKontinuierliche Mathematik der Personenversicherung - Schadenzahl-, Einzelschaden- und Gesamschadenverteilungen, individuelle und kollektive Modelle - Prämien, Prämienkalkulationsprinzipien und ihre Eigenschaften, Credibility - Prämienkalkulation in der Kraftfahrt-Versicherung - Reserven - Risikoverteilung und Rückversicherung

Additional info for Aerodynamik des Automobils: Eine Brücke von der Strömungsmechanik zur Fahrzeugtechnik

Example text

Aufgabe der Heckkontur ist es, der Strömung einen möglichst weitgehenden Wiederanstieg des Druckes zu ermöglichen und somit den Widerstand klein zu halten. Die lang auslaufenden Formen, die aus der Luftfahrt stammten, waren aber für Autos völlig untauglich, führten sie doch zu einer viel 21 zu großen Fahrzeuglänge. J ARA Y versuchte nun, der Strömung den Druckanstieg bei kleinerer Länge dadurch abzutrotzen, daß er ihn auf zwei Ebenen verteilte. Er erfand die "Kombinationsform". 21 a vereinfacht dargestellt, baute JARAY seine Wagenform aus zwei Profilabschnitten auf, einem horizontal liegenden und einem kürzeren, senkrecht darauf aufgesetzten.

Der Kamm-Wagen KI im Vergleich zum W 158 von Mercedes-Benz, 1:5-Modelle im Windkanal des FKFS; Fotos: FKFS. 37. Der Kamm-Wagen K5 von 1938/39 im VW -Windkanal; Foto: Volkswagen AG, Exponat: Schloß Langenburg. ~. J-/ . 38. Vergleich der Längsmittelschnitte; der Tatra 87 ist ohne Heckflosse gezeichnet. 30 Die aerodynamischen Untersuchungen an Fahrzeugen wurden sehr bald auch auf die Schräganströmung ausgedehnt, wie sie sich bei natürlichem Seitenwind ergibt. 43], indem er das Fahrzeugmodell schräg in den Windkanal stellte, also "schiebend" anströmte, daß der Luftwiderstand mit dem Schiebewinkel ß zunimmt.

Auch der Einfluß des Auftriebs auf die Fahrtrichtungshaltung wurde früh erkannt. Die Raketenwagen, die FRITZ v. ÜPEL ab 1928 zusammen mit MAx VALIER entwickelte, wurden mit Flügeln versehen, um den Anpreßdruck an den Boden zu erhöhen, vgl. -J. 59]. Daß Heckflossen für Straßenfahrzeuge ungeeignet sind, ergab sich von selbst. Waren sie klein, wie etwa beim Tatra 87, so blieben sie wenig wirksam. 39. Der Raketenwagen RAK 2 von Opel, 1928, war mit FlugeIn ausgerustet, um den Anpreßdruck zu erhohen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 45 votes